Sie sind hier: unsere Leistungen Wärmedämmung Innen-Dachdämmung  
 WÄRMEDÄMMUNG
Fassadendämmung
Innen-Dachdämmung
Welcher Dämmstoff ?
 UNSERE LEISTUNGEN
Fassadenrenovierung
Außenputze
Wärmedämmung
Fassadenanstrich
Fassadengestaltung
Trockenbau
Innenputze
Beschichtungen
Stuckarbeiten

INNEN-DACHDÄMMUNG
 

Beim Dach handelt es sich um ein vergleichsweise leichtes Bauteil. Deshalb ist der für die Wärme- und Schalldämmung zur Verfügung stehende Spielraum sehr groß. In der Regel wird neben der Fassadendämmung hier der bedeutendste Anteil der o.g. Maßnahmen vorgenommen.

Zwischensparrendämmung nichtbelüftet
Diese Konstruktionsvariante benötigt zwischen Dämmung und Dacheindeckung keine Hinterlüftung mehr. Der entsprechende Hinterlüftungsraum wird mit Dämmstoff ausgefüllt. Insbesondere vor dem Hintergrund der gestiegenen Wärmeschutz-Anforderungen wird sie als kostengünstige Lösungsmöglichkeit angesehen. Der Wechsel von der belüfteten zu nichtbelüfteten Dachkonstruktion ist vor allem auch vor dem Hintergrund zu sehen, dass die heutige Bauweise sich durch eine wesentlich höhere Qualität und dadurch auch Dichtigkeit der Konstruktionen auszeichnet. Deshalb ist eine unkontrollierte Lüftung über Fugen und Spalten in der Konstruktion nicht mehr gegeben. Dies führt zu einem geringeren Energieverbrauch und einem höheren Wohnkomfort, bedeutet jedoch auch, dass die Konstruktion vor Raumluft-Feuchte geschützt werden muß. Dies geschieht mit Hilfe einer Dampfbrems-Folie. Damit werden auch die Anforderungen an Wärmebrückenfreiheit und Winddichtigkeit von Konstruktionen erfüllt.

Zwischensparrendämmung belüftet
Bei dieser Konstruktionsvariante wird ein 2 cm breiter Hinterlüftungs-Querschnitt zwischen Wärmedämmung und Unterspannbahn bzw. Dacheindeckung vorgesehen.
Im Zuge der gestiegenen Wärmeschutz-Anforderungen ist diese Konstruktion wesentlich kostenintensiver geworden, da zusätzliche Sparrenhöhen notwendig werden, um die höheren Dämmdicken aufzunehmen.

Detail Zwischensparrendämmung